Color-UP Feuerlöscher

Die häufigsten Ursachen für Brände liegen im Fehlverhalten handelnder Personen, bei fehlerhaften elektrischen Installationen und Überhitzungen. Vermeintlich kleine Unaufmerksamkeiten sorgen dafür, dass im schlimmsten Fall Personen gefährdet werden und hohe Schäden an Gebäuden entstehen und damit die Existenz gefährden.

Ein ganzheitliches Brandschutzkonzept hilft dabei, alle baulichen, anlagetechnischen und organisatorische notwendigen Maßnahmen aufzustellen, die im Ernstfall die Ausbreitung von Bränden verhindern und vor allem die Rettung von Personen im Brandfall möglich machen. Wichtig ist dabei, dass das Konzept auf das betroffene Gebäude und die Nutzung des Gebäudes passt.

Wir unterstützen Sie mit unserem kompletten Leistungsspektrum bei der Umsetzung Ihres Brandschutzkonzeptes. Sprechen Sie uns an.

Brandmeldeanlagen

Im anlagentechnischen Brandschutz haben Brandmeldeanlagen eine große Bedeutung. Sie können keinen Brand verhindern oder löschen, tragen aber erheblich dazu bei, dass der Personen wie auch Sachschaden in erheblicher Höhe reduziert wird.

Die Brandmeldeanlage mit automatischen Meldern sorgt dafür, dass Brände möglichst früh bemerkt werden, die Feuerwehr so schnell wie möglich informiert wird, Personen so früh wie möglich gewarnt werden, wichtige Brandschutzeinrichtungen wie z.B. Aufzüge, Rauchschutztüren oder Lüftungsanlagen angesteuert werden und der Feuerwehr der schnellstmögliche Zugang ermöglicht wird.

Drei Sachverhalte, warum eine Brandmeldeanlage eingebaut werden muss:

1.baurechtliche Forderung
2.Vorgabe/Vereinbarung vom Versicherer
3.Betreiber zum Schutz

Brandmeldeanlagen werden im Brandschutzkonzepten als so genannte Kompensationsmaßnahme für Defizite oder Abweichungen im baulichen Brandschutz gefordert. Hierbei steht der Personenschutz an erster Stelle.

Wir unterstützen Sie bei der Beratung, Planung, Installation und Wartung Ihrer Brandmeldeanlage. Sprechen Sie uns an.

Elektroautos in Tiefgaragen

Mit der wachsenden Zahl von Elektrofahrzeugen ist es in den letzten Jahren auch zu einem bemerkbaren Anstieg von Unfällen gekommen, in die Elektrofahrzeuge verwickelt waren. Hier gibt es bei der Bekämpfung von Fahrzeugbränden von Hybrid- und Elektrofahrzeugen auch für die Einsatzkräfte potenzielle Gefahren. ext Hybrid in TG: Aus der DGUV geht hervor, dass bei einem Brand im Innenraum des E-Fahrzeugs bereits nach kurzer Zeit der Totalschaden eintritt, weshalb eine risikoarme Einsatztaktik gewählt werden sollte, wann immer das möglich ist. Bei solchen Vorfällen steht insbesondere das Löschverhalten von Elektrofahrzeugen immer wieder im Fokus. Dazu ist es extrem wichtig, frühzeitig die Einsatzkräfte der Feuerwehr zu alarmieren, damit frühzeitig mit dem Löschvorgang, sowie das Schützen von Menschenleben und Gebäudeteilen begonnen werden kann. Hierzu unterstützen wir Sie bei der Planung u.a . eine Gefahrenmelde-/Brandmeldeanlage und entsprechende Löscheinrichtungen (wie z.b. geeignete Feuerlöscher und Löschwassereinrichtungen).

E-Bike/E-Scooter

Immer wieder kommt es zu gefährlichen Bränden und Explosionen durch E-Bike- und E-Scooter-Akkus. Dies passiert sehr häufig beim Laden der Akkus. Diese werden sehr häufig unbeaufsichtigt über längeren Zeitraum geladen. Hier ist es ebenfalls sehr wichtig das frühzeitig reagiert und alarmiert wird. Dazu empfiehlt es sich spezielle Gel-Feuerlöscher, für die Erstbekämpfung des Entstehungsbrandes eines Akku-Brandes zu haben. Ebenfalls ist eine frühzeitige Alarmierung über geeignete Rauchmeldern oder einer Gefahren-/Brandmeldeanlage sehr wichtig, um die Ausbreitung des Brandschadens zu minimieren. Hierzu stehen wir ihnen mit unseren Brandschutzbeauftragten gern zur Verfügung und Planen für Sie die erforderlichen Maßnahmen. Dazu ist es extrem wichtig, frühzeitig die Einsatzkräfte der Feuerwehr zu alarmieren, damit frühzeitig mit dem Löschvorgang, sowie das Schützen von Menschenleben und Gebäudeteilen begonnen werden kann. Hierzu unterstützen wir Sie bei der Planung u.a . eine Gefahrenmelde-/Brandmeldeanlage und entsprechende Löscheinrichtungen (wie z.b. geeignete Feuerlöscher und Löschwassereinrichtungen).

Blitzschutzanlagen

Blitzeinschläge kommen häufiger vor als man annimmt. Was muss der Immobilienbesitzer oder Hauseigentümer bedenken? Grundsätzlich unterscheiden wir zwischen äußerem und innerem Blitzschutz. Nur die Kombination beider Schutzfunktionen bietet Ihnen einen optimalen Blitzschutz. Sprechen Sie uns an. Wir beraten Sie gerne.

Brandschutz für Camping- und Wochenendplätze

Camping boomt nicht erst seit der Corona-Pandemie. Für Nutzer und Betreiber von Camping- und Wochenendplatzanlagen ist der Brandschutz ein wesentlicher Qualitäts- und Sicherheitsaspekt. Elektrotechnische Mängel, Trockenheit und Blitzgefahren bei Unwettern wie auch menschliches Fehlverhalten erhöhen die Brandgefahren. Sprechen Sie uns an. Wir beraten Sie gerne zu Themen wie Brandschutzstreifen oder Löschwasserversorgung.

Elektroautos in Tiefgaragen

Mit der wachsenden Zahl von Elektrofahrzeugen ist es in den letzten Jahren auch zu einem bemerkbaren Anstieg von Unfällen gekommen, in die Elektrofahrzeuge verwickelt waren. Hier gibt es bei der Bekämpfung von Fahrzeugbränden von Hybrid- und Elektrofahrzeugen auch für die Einsatzkräfte potenzielle Gefahren. ext Hybrid in TG: Aus der DGUV geht hervor, dass bei einem Brand im Innenraum des E-Fahrzeugs bereits nach kurzer Zeit der Totalschaden eintritt, weshalb eine risikoarme Einsatztaktik gewählt werden sollte, wann immer das möglich ist. Bei solchen Vorfällen steht insbesondere das Löschverhalten von Elektrofahrzeugen immer wieder im Fokus.

Dazu ist es extrem wichtig, frühzeitig die Einsatzkräfte der Feuerwehr zu alarmieren, damit frühzeitig mit dem Löschvorgang, sowie das Schützen von Menschenleben und Gebäudeteilen begonnen werden kann. Hierzu unterstützen wir Sie bei der Planung u.a . eine Gefahrenmelde-/Brandmeldeanlage und entsprechende Löscheinrichtungen (wie z.b. geeignete Feuerlöscher und Löschwassereinrichtungen).